Comedy dell’ Arte ist eine Comedy Show der ganz anderen Art: Ein Pisatest mit Spaßfaktor, der bildungsfrei nicht zu begreifen ist.

Die Persiflage eines Kulturmagazins mit spröder Moderatorin und selbstverliebtem Kulturschaffenden bildet den Rahmen der Sendung – doch statt hochkultureller Beiträge folgen hochkomische Sketche. Die Pointen von Comedy dell’Arte brechen Tabus und wagen sich konsequent an die großen Themen von Kunst, Literatur, Film, Musik und Theater.
Die vier bekannten Comedians Michael Kessler („Schillerstraße“, „Wochenshow“), Peter Nottmeier („Switch“), Loretta Stern und Regina Schroeder („Geht’s noch“) zeigen zwar Respekt vor der Kulturgeschichte, aber sie haben auch ihre eigene Interpretation. So zeigen sich die renommierten Akteure nicht ungeschminkt, doch umgeschminkt.
Ob museumsreife Malerei, preisverdächtige Literatur oder unhörbare Komponisten – die Kulturschaffenden mussten viel zu lange darauf warten, bis sie zum Ziel des Humors wurden. Jetzt endlich wird dank „Comedy dell’Arte“ publik, dass Franz Kafka ein miserabler Scrabbler war, dass Pablo Picassos kubistische Phase auf einem großen Missverständnis beruht und dass Karlheinz Stockhausen heimlich doch vom kommerziellen Ehrgeiz getrieben wurde.
„Comedy dell’Arte“ wagt die Gratwanderung, bislang unangreifbare und sperrige Kultursujets zu komischen Anlass zu nehmen – und für alle Bildungsschichten zu öffnen...

Besetzung
Michael Kessler, Peter Nottmeier, Regine Schröder, Loretta Stern

Regie
Holger Schmidt

Genre
Comedy

Länge
3 x 17 min

Sender
Arte